Kategorie-Archiv: Erneuerbare Energie

Patente zum Selberbauen von Windrädern

Einspeisevergütung Windkraftanlagen

Windkraftanlagen

Erneuerbare Energien

Bild Windkraftanlagen

Einspeisevergütung Windkraft

Das EEG 2009 sieht folgende Unterteilung der Einspeisevergütung für Windenergie vor:
§ 29 Windenergie, § 30 Windenergie Repowering, § 31 Windenergie Offshore.

Einspeisevergütung Windkraft Onshore (Festland)

Die Grundvergütung für Strom aus Windkraftanlagen die sich auf dem Festland befinden beträgt 5,02 Cent/kWh.

Allerdings wird in den ersten 5 Jahren nach der Inbetriebnahme eine Vergütung in Höhe von 9,2 Cent/kWh gezahlt, die auch
als Anfangsvergütung bezeichnet wird. Nach diesen 5 Jahren beträgt die Vergütung weiterhin 5,02 Cent/kWh wenn die
Windkraftanlage einen Ertrag von mehr als 150% des Referenzertrages erzielt (die Windkraftanlage befindet sich an einem sehr
windreichen Standort).

Andernfalls verlängert sich die Anfangsvergütung um jeweils 2 Monate je 0,75% das die neue Windkraftanlage unter dem
Referenzertrag von 150% liegt. Der Begriff Referenzertrag ist auch noch einmal im EEG 2009 im Anhang 5 ausführlich erklärt.

 

Einspeisevergütung

Einspeisevergütung Windkraft

Windenergieanlagen

Strom aus Windenergie

Bild Einspeisevergütung

§ 29 Windenergie

(1) Für Strom aus Windenergieanlagen beträgt die Vergütung 5,02 Cent pro Kilowattstunde (Grundvergütung).

(2) Abweichend von Absatz 1 beträgt die Vergütung in den ersten fünf Jahren ab der Inbetriebnahme der Anlage 9,2 Cent pro
Kilowattstunde (Anfangsvergütung).

Diese Frist verlängert sich um zwei Monate je 0,75 Prozent des Referenzertrages, um den der Ertrag der Anlage 150 Prozent
des Referenzertrages unterschreitet. Referenzertrag ist der errechnete Ertrag der Referenzanlage nach Maßgabe der Anlage 5
zu diesem Gesetz. Die Anfangsvergütung erhöht sich für Strom aus Windenergieanlagen, die vor dem 1. Januar 2014 in Betrieb
genommen worden sind, um 0,5 Cent pro Kilowattstunde (Systemdienstleistungs-Bonus), wenn sie ab dem Zeitpunkt der
Inbetriebnahme die Anforderungen der Verordnung nach § 64 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 nachweislich erfüllen.

Lesen Sie hier weiter: Strom aus Windenergieanlagen

Windräder basteln

Windräder basteln

Windräder aus Kunststoffflaschen basteln

Recycling auf kreative Art

Bild Windrad Selber Bauen

So fertigen Sie aus leeren Plastikflaschen lustige Windspiele für den Garten.

Gemeinsam geht´s besser. Stellen Sie sich doch mit Ihren Kindern ein paar Windspiele für den Garten her. Außer ein wenig Zeit und Geduld brauchen Sie dafür ein paar leere Plastikflaschen, Rundstäbe, Schrauben, etwas Stahldraht, bunte Klebebänder – und aus der Werkzeugkiste Schere, Schraubendreher, Cutter, Laubsäge und eine kleine Zange. Fast alle Plastikflaschen sind geeignet, um die bunten Windräder nachzubasteln. Sie sind nämlich leicht und dünnwandig und lassen sich einfach zurechtschneiden.

Klicken Sie hier: Auf Windrad selber bauen klicken

Windrad selber bauen

Windrad selber bauen

Eine einmalige Ideensammlung für Entwickler, Bastler und Selbstbauer

412 Schriftsätze – zusammen 3621 Seiten „Wissen Pur“ über Windräder zum Selberbauen.

Bild Windrad Selber Bauen

Beschreibung des Inhalts:

Das Technik-Kompendium rund um Windräder, Windgeneratoren, Windkraft und Zubehör.

Eine einmalige Ideensammlung für Entwickler, Bastler und Selbstbauer.

In dieser umfangreichen Patentschriftensammlung finden Sie unzählige Entwicklungen und Konstruktionsbeispiele für Windräder
und Windgeneratoren aller Art.

Hier erhalten Sie umfassende technische Beschreibungen und detailgenaue Zeichnungen von verschiedenen Windrädern,
Windgeneratoren, sowie unterschiedliche Verfahren zur Nutzung von Windkraft und Windenergie für die verschiedensten
Anwendungsbereiche
und vieles mehr. Und all das auf über 3600 Seiten!

Dabei kommen diese Informationen von erster Adresse – nämlich direkt von den Erfindern!

Wertvolles und überaus hilfreiches Material sowohl für Profis, als auch für Hobby-Selbstbauer. Die Patentschriften sind auch
für Restaurierer und Bastler sehr hilfreich, wenn es darum geht, die Technik zu verstehen, um selbst Teile o.ä. zu bauen.

Eine echte Fundgrube an Informationen!

Jede Patentschrift ist so aufgebaut, dass die Erfindung in Text und Zeichnungen genauestens beschrieben und dargestellt ist,
so dass Sie die Konstruktion in allen Details nachvollziehen können.

Auch als Reparaturleitfaden für defekte oder überholungsbedürftige Teile perfekt geeignet!

Quellenangabe und Dateiformat:

Die Patente wurden aus nationalen und internationalen Patentdatenbanken zusammengestellt. Die Patente sind in deutscher
Sprache.

Alle Patentschriften sind im PDF-Format und können am Bildschirm gelesen werden oder lassen sich in jedem gewünschten Umfang
ausdrucken. Zum Öffnen der Dateien benötigen Sie den kostenlos im Internet erhältlichen Adobe Acrobat Reader.

Hinweis: Windrad selber bauen
Für nur 19,95 Euro erhalten Sie 412 Patentschriften, die einen Nominalwert von 1442,00 Euro haben, da der Preis pro Patent
bei Patentrecherchen durchschnittlich 3,50 Euro beträgt.

Klicken Sie hier: Auf Windrad selber bauen klicken

Erneuerbare Energie

Erneuerbare Energien

Windenergie: Zentraler Pfeiler der Energiewende

Windrad erneuerbare Energie

Politischer Dialog zur EEG-Reform

3. EEG-Dialog „Windenergie – der zentrale Pfeiler der Energiewende“

Thema des 3. EEG-Dialogforums ist die weitere Entwicklung der Rahmenbedingungen für Windenergienutzung an Land und auf See
sowie deren zentrale Herausforderungen und Chancen.

Bei der Offshore-Windenergie wurden bislang etwa 260 MW installiert.

Die ersten Erfahrungen im Testfeld alpha ventus haben die Erwartungen im Hinblick auf die erreichten Volllaststunden
(4.450 im Jahr 2011) weit übertroffen.

Derzeit sind sechs Windparks im Bau und eine Reihe weiterer Parks wird 2013 mit dem Bau beginnen.

Damit werden Ende 2015 etwa 3 Gigawatt installierte Leistung im Bereich Offshore-Windenergie am Netz sein.

Die Entwicklung der Offshore-Windenergie liegt damit hinter den ursprünglichen Erwartungen zurück, obwohl die Bundesregierung
eine Vielzahl von Maßnahmen ergriffen hat, um den Ausbau zu beschleunigen.

Das Energiekonzept der Bundesregierung sieht bis 2030 einen Ausbau von bis zu 25.000 MW im Bereich der Offshore-Windenergie
vor.